Zum Inhalt springen

Unser
Schulkonzept

Das DPFA-Schulkonzept

Der Schulalltag ist durch einen verlässlichen Ablauf für unsere Schüler- und Elternschaft gekennzeichnet, der neben Unterrichtsblöcken auch ganztägliche Angebote bietet. Die DPFA-Lehrerinnen und Lehrer gestalten den Unterricht verständlich und anschaulich. Sie beachten das Vorwissen, die Interessen und aktuellen Lebensthemen der Schülerschaft.

Unser Anspruch: Lernen in einer angstfreien, motivierenden Atmosphäre. Dazu gehört auch das Leben einer Fehlerkultur. Fehler gehören dazu und sind Chance für einen Lernprozess.

Intensive Betreuung

Fürsorgliche Betreuung und Unterstützung gehören neben moderner Didaktik zu den Charakteristika unseres Unterrichts. Wir kennen unsere Schülerinnen und Schüler, denn wir unterrichten in ein- bis zweizügigen Klassenstärken.

Unser Schulkonzept im Detail


Schulcoaches beraten und begleiten

Fast alle unsere Schulen werden von Schulcoaches betreut. Ein wesentliches Aufgabengebiet des Schulcoachings ist die Beratung und Begleitung der Schülerinnen und Schüler. Dies dient der Prävention und Intervention bei sozialen Schwierigkeiten.

Gemeinsam gestalten

Lernen findet als aktiver und konstruktiver Prozess im Dialog zwischen Lehrer- und Schülerschaft statt. Wir regen unsere Schülerinnen und Schüler an, den eigenen Lernprozess wahrzunehmen, also das Lernen zu lernen. Wir bauen darauf, dass unsere Schülerschaft den Unterricht genauso aktiv mitgestaltet wie die Schule als Ganzes. Denn wir leben Schulkultur mit Ritualen, Gremienarbeit und Festen. All diese Aktivitäten stärken die schulische Gemeinschaft und wirken zudem nach außen.

Lernen durch Spiel & Bewegung

Wir bieten eine Atmosphäre, die erfolgreiches Lernen möglich macht. Dazu gehören für uns helle, freundliche Räume und möglichst viele Möglichkeiten zur Bewegung. Außerdem verwenden wir traditionelle und digitale Spiele als methodischen Zugang zur Schülerschaft und den Einstieg in Lehrinhalte. Wir bieten ausreichend Pausen, um den Schulalltag zu entschleunigen.

Nah an der Lebenswelt

Die Lehrerinnen und Lehrer der DPFA schätzen die spezifische Kinder- und Jugendkultur mit ihren Geschichten, Symbolen und Interessen. Wir lassen uns sehr gern in die Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler mitnehmen: um selbst zu lernen, um unsere Schülerschaft besser zu verstehen und auch, um unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrer Orientierungssuche zu persönlichen, gesellschaftlichen und generellen Fragen zum Leben und zur Welt unterstützen zu können.

Medienbildung

Wir sehen uns der Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ verpflichtet und setzen auf traditionelle sowie digital-multifunktionale Medien. Um die Medienkompetenz unserer Schülerschaft herauszubilden und weiterzuentwickeln, fokussieren wir uns auf drei Aspekte:

  • Heranführen an die Funktionsweise technischer Geräte

  • Benutzung der Medien zur Informationsgewinnung, zur Kommunikation, als kreatives Ausdrucksmittel und zur Präsentation von Ideen

  • Unterstützung beim kritisch-reflexiven Umgang mit Medien (u.a. Medien und ihre Inhalte hinterfragen, Quellen beachten, Information von Werbung unterscheiden lernen)

Zusammenarbeit von Lehrenden & Eltern

In einem partnerschaftlichen Miteinander mit den Eltern sehen sich die Schulteams neben dem Bildungsauftrag auch dem Erziehungsauftrag verpflichtet. Gleichzeitig schätzen wir die Unterstützung und Kooperation der Eltern unserer Schüler und Schülerinnen im Schulalltag, in Form von Bildungspartnerschaften. Das gemeinsame Engagement ermöglicht es, die Jugendlichen bestmöglich auf das Leben vorzubereiten.

Lernen in den DPFA-Regenbogen-Schulen bedeutet, sich jeden Tag willkommen und respektiert zu fühlen und erfolgreich den gewünschten Bildungsabschluss erreichen zu können.

Das richtige Konzept für Ihr Kind?

Dann nutzen Sie unser Online-Formular zur Anmeldung für einen Schulplatz
im DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg.

jetzt online anmelden