Zum Inhalt springen

Neustart nach Schulschließung


Das DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg nimmt am heutigen Donnerstag wieder den eingeschränkten Regelbetrieb im gewohnten Wechselmodell aus Präsenz- und Homeschooling-Phasen auf. Schulleitung und Team freuen sich darauf, die Schüler wieder persönlich begrüßen zu können. Die ersten Kleingruppen werden an diesem Donnerstag gemäß des bis zu den Sommerferien geltenden Stundenplans wieder im Unterricht vor Ort sein, alle anderen Schüler am morgigen Freitag.

"Es hätte jede Schule treffen können"

Die Schule war nach dem Auftreten mehrerer Infektionen mit dem Covid-19-Virus zunächst vorsorglich und seit 17. Juni 2020 auch auf behördliche Anordnung geschlossen gewesen. „Die Situation, wie sie uns getroffen hat, hätte an jeder anderen Schule auch passieren können und auch andere Schulen bundesweit waren und sind damit konfrontiert“, so Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold, die der Schulleiterin Frau Winter sowie dem gesamten Team für die besonnene und verantwortungsbewusste Reaktion in dieser schwierigen Situation dankt. „Uns wurde seitens der Behörden mehrfach versichert, dass wir unser Hygienekonzept sehr gut umgesetzt haben. Die Situation hat uns vor Augen geführt, dass uns das Virus trotz aller Vorsichtsmaßnahmen und Sorgfalt treffen kann und wir weiterhin vorsichtig sein müssen“, resümiert Catrin Liebold.

Drei Abiturienten erreichen Bestnoten

Während der Schließzeit gab es auch erfreuliche Nachrichten. Die 24 Augustusburger Abiturienten haben einen Gesamtnotendurchschnitt von 2,0 erreicht. Zwei Schüler/innen freuen sich über eine 1,0 sowie ein(e) weitere(r) über eine 1,1 – ein tolles Ergebnis!