Zum Inhalt springen

Infos zum Schulbetrieb in 2021


Die Landesregierung Sachsen hat bekannt gegeben, dass angesichts der Coronalage die Schulen und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung noch bis Ende Januar geschlossen bleiben.

Alle Schülerinnen und Schüler, mit Ausnahme der Abschlussklassen an weiterführenden Schulen und der Fachoberschule, verbleiben bis zum 29. Januar in häuslicher Lernzeit; demnach auch alle Schülerinnen und Schüler unserer berufsbildenden Schulen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der weiterführenden Schulen findet ab 18. Januar Präsenzunterricht in geteilten Klassen statt. Dies betrifft die Oberschulen (Klasse 10), Fachoberschulen und Gymnasien (Klassenstufen 11 und 12) und das Berufliche Gymnasium (Klassenstufen 12 und 13).

In Abhängigkeit der Infektionslage wird seitens der Landesregierung eine schrittweise Öffnung der Bildungseinrichtungen ab dem 8. Februar, überwiegend mit Wechsel zwischen Präsenzzeit an der Schule und Lernzeit zu Hause, ins Auge gefasst.

Nach der häuslichen Lernzeit soll den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften eine kurze Verschnaufpause gewährt werden, weshalb die Winterferien verschoben werden. Die Winterferien finden verkürzt statt. Sie beginnen am 1. Februar und enden mit dem 6. Februar als letzten Ferientag. Im Gegenzug werden die Osterferien verlängert. Sie beginnen am 27. März und enden wie geplant am 10. April.

Ausführliche Informationen zur Gestaltung der häuslichen Lernzeit sowie weitere organisatorische Abstimmungen erfolgen wie gewohnt über die jeweiligen Schul-Intranets!